09.05.2016

Stadtrad in Bergedorf angekommen – Was lange währt, wird endlich gut!

Von: Kai-Uwe Inselmann

Jörg Froh

Bereits im Dezember 2014 hatten wir beantragt (Drs. 20/247), ebenfalls in Bergedorf das StadtRad einzuführen. Anfangs waren die Vorbehalte seitens der Behörden riesengroß, da das Bergedorfer Gebiet keine direkte Anbindung an die restlichen StadtRad-Stationen haben würde. Wir haben uns davon allerdings nicht abschrecken lassen, da Bergedorf mit rund 120.00 Einwohnern, einer florierenden Wirtschaft, einem prosperierenden Stadtkern und einer gewissen Weitläufigkeit auch für eine vorübergehende Insellösung geeignet ist. Bei einem weiteren Ausbau des StadtRads könnte dann später noch ein Zusammenwachsen mit dem Hamburger Kerngebiet erfolgen.

Hierzu Jörg Froh, verkehrspolitischer Sprecher:
„Ich bin sehr froh, dass die CDU-Fraktion nicht nachgelassen hat, die Einführung des StadtRads zu fordern. Interessant ist jetzt, wer sich in der Presse alles als Väter dieses Erfolges feiern lässt. Die CDU-Fraktion steht weiter für eine nachhaltige Verkehrspolitik, die alle Verkehrsteilnehmer als gleichberechtigt ansieht. Ideologische Bevorzugung von einzelnen Verkehrsteilnehmern ist uns jedenfalls fremd.

Ich habe jetzt die Hoffnung, dass das StadtRad auch für Bergedorf eine Erfolgstory wird und über die Jahre ein Ausbau erfolgt".



Aktuelles:

Stuhlrohrquartier vor dem Aus?

03.08.2017:

Steht im Bezirk Bergedorf ein heftiger...


Aus dem Jugendhilfeausschuss

25.07.2017:

Über zwei wichtige Themen berichtet unser...


Bezirksversammlung online

Alle Termine, Tagesordnungen, Protokolle und Drucksachen der Bezirksversammlung Bergedorf können Sie über das Informationssystem der Bezirksversammlung Bergedorf abrufen.

mehr...