Menü Suche Infos

Jörg Froh berichtet aus dem Verkehrsausschuss

Umbau Oberer Landweg
Den Ausschussmitgliedern wurde von mehreren Referenten die 2. Verschickung zum Umbau des Abschnittes zwischen Ladenbeker Furtweg und Rahel-Varnhagen-Weg vorgestellt. Es soll von zwei Fahrstreifen pro Richtung auf einen Fahrstreifenstreifen reduziert werden, damit pro Fahrtrichtung ein Fahrradweg hergestellt werden kann. Ein wenig wurde an der ursprünglichen Planung verbessert und viele Fragen der Ausschussmitglieder beantwortet.

Wir sehen weiter eine Behinderung zu Lasten der Autofahrer zu den Verkehrsspitzen. Das wurde von den Planern auch eingeräumt. Im Ergebnis muss dann 2 bis 3 Umläufe an der Lichtzeichenanlage gewartet werden. Auch die Fußgänger werden vermutlich länger an der LZA auf Grünlicht, Höhe der Eisenbahnbrücke und Ladenbeker Furtweg, warten müssen.

Im Abschnitt zwischen Ladenbeker Furtweg und Kurt-A-Körber-Chaussee, Höhe Penny, wird es dann auch keine zwei Fahrstreifen mehr geben und es wird vermutlich beim Einfahren zu Penny eine Behinderung des Fließverkehrs verursacht.

In wie weit die geplante Busvorrangschaltung den weiteren Verkehrsfluss behindern wird, kann noch nicht eingeschätzt werden.

Neu war, dass zwischen Rahel-Varnhagen-Weg und Oberer Landweg, Richtung Eisenbahnbrücke, der rechte Fahrstreifen als Busspur eingerichtet wird und 2-spurig aus dem Rahel-Varnhagen-Weg in die neue Busspur abgebogen werden kann.

Sanierungsmaßnahme ZOB – Bergedorf
Durch Referenten der VHH wurde uns die Sanierung und komplette Sperrung des Busbahnhofs vom 12.6.2022 bis zum 11.12.2022 vorgestellt. Es müssen erhebliche Baumängel beseitigt werden.

Alle Haltestellen werden im Umfeld eingerichtet. Der Weidenbaumsweg, vor dem Bahnhof, wird Einbahnstraße.

Eine Durchfahrt durch die Fußgängerzone, zwischen Kreisel und Kirche, ist nicht geplant. Von uns wurde aber ein Prüfauftrag gestellt, dieses noch einmal, insbesondere für die Linie 235, zu prüfen, da die Busnutzer sonst in Richtung Wentorf bis zur Haltestelle vorm CCB laufen müssten.

Diese Prüfung wurde uns zugesagt. Haltestellenpläne und Umleitungspläne sollen folgen

Sichtbarkeit von Protected Bike Lines verbessern
Im Kurvenbereich Oberer Landweg/Kurt-A.-Körber-Chaussee sollen Reflektoren an bzw. auf den Trennelementen angebracht werden, um eine bessere Wahrnehmung, insbesondere bei schlechten Sichtverhältnissen zu erreichen.

Nachdem der Antrag der Koalition noch einmal näher erläutert und debattiert und auch von der Verwaltung als umsetzbar angesehen wurde, haben wir zugestimmt. Es sollen nur an den vorhandenen Elementen zusätzliche Reflektoren angebracht werden, außerdem sollen weitere Bedarfe im Bezirk Bergedorf von der Verwaltung ermitteln werden um auch dort die Sichtbarkeit zu erhöhen.

Jörg Froh

Aktuelles

Umbau Oberer Landweg
Den Ausschussmitgliedern wurde von mehreren Referenten die 2. Verschickung zum...

mehr

Es wurden Fragen zum aktuellen Sachstand beim Sommerbad Altengamme gestellt. Laut Verwaltung gäbe es...

mehr

Bezirkliche Kulturarbeit im Körber Haus
Eine Referentin der Verwaltung, verantwortlich für...

mehr

Bezirksversammlung online

Alle Termine, Tagesordnungen, Protokolle und Drucksachen der Bezirksversammlung Bergedorf können Sie über das Informationssystem der Bezirksversammlung Bergedorf abrufen.

mehr...



Diese Webseite verwendet Cookies mehr zum Datenschutz
OK!