Bau eines Schwimmbads darf nicht von Oberbillwerder abhängen

Lars Dietrich

Als politisch unglücklich und unmoralisch empfindet unser Vorsitzender im Ausschuss für Sport und Bildung, Lars Dietrich, die Verknüpfung der Zustimmung zum Großwohnprojekt "Oberbillwerder" mit dem Bau eines erforderlichen zweiten Schwimmbads in Bergedorf, wie es SPD und Grüne betreiben. „Die Einwohnerzahl Bergedorfs mit jetzt 130.000 Einwohnern und die geplante weitere Wohnbauverdichtung rechtfertigt schon lange den Bau eines weiteren Schwimmbades für die so wichtige Schwimmausbildung und den Schwimmsport. Jetzt zu argumentieren, nur wer für das rotgrüne Projekt Oberbillwerder ist, bekommt auch eventuell ein Schwimmbad, verkennt die Situation total. Wir lassen uns hier nicht die Pistole auf die Brust setzen und werden auch ohne die Befürwortung einer Bebauung in Oberbillwerder weiter für ein weiteres Bad kämpfen.“


Aktuelles

Bonsaihaushalt – so nannten die Vertreter der Jugendeinrichtungen den zur Abstimmung vorgelegten...

mehr mehr lesen

Zur Dezember-Sitzung des Kulturausschusses stand der Antrag von Linken und CDU „Erhalt der...

mehr mehr lesen

Zweiter Aufzug Busbahnhof Bergedorf
Der Ausschuss kritisiert die negative Antwort der Behörde auf...

mehr mehr lesen

Bezirksversammlung online

Alle Termine, Tagesordnungen, Protokolle und Drucksachen der Bezirksversammlung Bergedorf können Sie über das Informationssystem der Bezirksversammlung Bergedorf abrufen.

mehr...