Menü Suche Infos

Ausübung des Vorkaufsrechts der Freien- und Hansestadt Hamburg nach § 55b HWaG für Gebäude und Grundstücke an Hochwasserschutzanlagen

Wie unser Fachsprecher für die Vier- und Marschlande, Jörg Froh, berichtet, waren zu diesem wichtigen Thema Referenten der BUKEA, des LSBG, des LIG eingeladen.
Nach Vorstellung der Thematik durch die Referenten ergab sich unter den Mitgliedern des Regionalauschusses eine lange Debatte.

Am Ende konnten folgende Punkte festgestellt werden:

  • Es wird keine Enteignungen geben
  • Jeder Ankauf durch die Stadt  ist eine Einzelfallprüfung
  • Es wird ein Konzept erarbeitet, wie für die Zukunft die Deiche ertüchtigt werden können
  • Die Dove-Elbe wird kein Polder für die Hauptstromelbe
  • Es wird ein Ansprechpartner für Nachfragen von Bürgern geben, der in der Sitzung vorgestellt wurde

"Als Fazit festzustellen, dass das Thema uns sicher weiter beschäftigen wird", meint jörg Froh. "Sicher war unglücklich, dass die Behörde ihr neues Vorgehen bezüglich der Ankäufe nicht rechtzeitig öffentlich kommuniziert hat. Wir werden die weitere Entwicklung jedenfalls im Auge behalten und würden uns freuen, wenn betroffene Hausbesitzer sich mit uns in Verbindung setzten würden."

Jörg Froh

Aktuelles

Über die letzte Sitzung berichtet unser Fachsprecher Thomas Helm.

Obdachlosenhilfe-Konzept „Housing...

mehr

Auch wenn der ehemalige Erste Bürgermeister Olaf Scholz bereits im Februar 2015 im Rahmen einer...

mehr

„Umfang und Einsatz der Parkranger in Bergedorf“
Die Park-Rangertrupppe ist derzeit im Aufbau...

mehr

Bezirksversammlung online

Alle Termine, Tagesordnungen, Protokolle und Drucksachen der Bezirksversammlung Bergedorf können Sie über das Informationssystem der Bezirksversammlung Bergedorf abrufen.

mehr...



Diese Webseite verwendet Cookies mehr zum Datenschutz
OK!