09.12.2013

Aus den Ausschüssen

In der letzten Sitzung des Kulturausschusses war ein Hauptthema, ob es zu einer Übergabe des Bergedorfer Schloss von der Kulturbehörde an die IMPF kommt. Verhandlungen hierüber sind im Gange. Größtes Problem ist, dass ein Gutachten ergeben hat, dass dringende Sanierungen des Schlosses etwa 2,9 Mio. € betragen werden. Bleibt abzuwarten, ob es hier zu einer Einigung kommt, die das Schloss, und damit die Heimat des darin liegenden Museums für Bergedorf und die Vierlande, sichern.

Weiteres Thema war die Finanzierung des Kulturblatt für Bergedorf und Umgebung. Die Bezirksversammlung hatte in den letzten Jahren immer einen erheblichen Teil der Kosten aus verschiedenen Töpfen beigesteuert. Auf unsere Initiative hin (Drs. XIX/1589) hat das Bezirksamt jetzt die Umlandgemeinden angefragt, ob sich diese an den Kosten beteiligen würden, da auch dortige Veranstaltungen beworben werden. Leider scheinen die Antworten durchweg negativ ausgefallen zu sein.

Außerdem hat die Bezirksversammlung in ihrer letzten Sitzung zugestimmt, 75.000 € aus dem Förderfond der Bezirke für den Um-und Ausbau eines Parkplatzes für das Freilichtmuseum Rieck Haus zu verwenden.

Erika Garbers, kulturpolitische Sprecherin:

„Wir begrüßen es sehr, dass die Infrastruktur des Rieck-Hauses aufgewertet wird. Aktuell können Reisebusse dort nur unter großen Schwierigkeiten parken, außerdem fehlt es bei Veranstaltungen stets an ausreichend Parkplätzen.“



Aktuelles:

Stuhlrohrquartier vor dem Aus?

03.08.2017:

Steht im Bezirk Bergedorf ein heftiger...


Aus dem Jugendhilfeausschuss

25.07.2017:

Über zwei wichtige Themen berichtet unser...


Bezirksversammlung online

Alle Termine, Tagesordnungen, Protokolle und Drucksachen der Bezirksversammlung Bergedorf können Sie über das Informationssystem der Bezirksversammlung Bergedorf abrufen.

mehr...