Aus dem Jugendhilfeausschuss - Präventionspreis und Personalmittel

Georg Schumacher

Präventionspreis
Der von der CDU initiierte Präventionspreis hat in derzeitiger Form eine inhaltliche Umwandlung erfahren. Auf gemeinsamen Beschluss des JHA wird dieser Preis zukünftig unter dem Titel „Gemeinschaft mitgestalten“ alle 2 Jahre vergeben.

Unter dem neuen Titel verbergen sich die Bereiche „ethische Werte, Zivilgesellschaft und demokratisches Handeln. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 € wird beim Bezirksamt eingeworben. Beteiligen können sich Jugendgruppen, Schulen und Initiativen.

 

Personalmittel
Das Bezirksamt legte einen Verteilungsvorschlag vor mit dem Ziel, eine Aufstockung der Personalmittel aus nicht verbrauchten Jugendplanmitteln aus 2016 zu gewähren. Die Anpassung wurde notwendig, da eine Tarifsteigerung in diesem Jahr und kommenden Jahr erfolgen wird, die der normale Haushalt nicht berücksichtigt.

„Die CDU monierte diesen Schritt“, stellt unser Fachsprecher, Georg Schumacher, klar, „weil damit der Senat und die Behörden die Tariftreue verletzen. Dies beinhaltet, dass die hauptamtlichen Mitarbeiter Freier Träger, die eine Zuwendung erhalten, nicht schlechter gestellt werden dürfen als Mitarbeiter der FHH, zumal die Rückflüsse aus dem Vorjahr für die Vergabe an den Jugendplan gedacht sind. Ein weiterer Beschluss des JHA, die Mittel für die Jahre 2017 und 2018 noch einzuwerden, dienen nur der Kosmetik.“


Aktuelles

Aus dem Ausschuss berichtet unser Fachsprecher, Jörg Froh:

Der Schulenburgring ist durch eine...

mehr mehr lesen

Bis zum 31.10.2018 haben Vereine, Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen die Möglichkeit, Anträge...

mehr mehr lesen

Von einer großen Themenvielfalt kann unser Fachsprecher, Jörg Froh, berichten.

Das geplante tourist...

mehr mehr lesen

Bezirksversammlung online

Alle Termine, Tagesordnungen, Protokolle und Drucksachen der Bezirksversammlung Bergedorf können Sie über das Informationssystem der Bezirksversammlung Bergedorf abrufen.

mehr...




Diese Webseite verwendet Cookies mehr zum Datenschutz
OK!