Atelierräume für Bergedorfer Künstlerinnen und Künstler

Thomas Helm

Der Kulturausschuss der Bezirksversammlung Bergedorf hat sich in seiner letzten Sitzung mit dem Thema "Ausreichende Atelierräume für Bergedorfer Künstler und Künstlerinnen?" beschäftigt. Der Fachausschuss möchte sich einen Überblick über die Bestandssituation verschaffen und mit Vertretern aus der Bergedorfer Kunstszene und der Eigentümer- und Investitionsseite über die Probleme bei der Raumversorgung, die mögliche Nutzung von bestehenden Leerständen oder die Optimierung von bestehenden Nutzungen sprechen.

Hierzu meint unser Fachsprecher für Kultur, Thomas Helm:
„Bildende Künstler, gerade auch Nachwuchskünstler, brauchen erschwingliche Ateliers. Eine lebendige Kunst- und Kulturszene stärkt die Attraktivität eines Stadtteils. Durch die Unterstützung unserer Künstlerinnen und Künstler wird immer auch etwas für den Bezirk Bergedorf insgesamt getan. Dies stärkt die Lebensqualität für uns alle.

Nicht vergessen sollte man die Kaufkraft, welche die Menschen mitbringen, die punktuell als Gäste zu uns kommen oder sogar dauerhaft ihren Wohn- oder Firmensitz hierher verlegen. So ist Förderung der Kunst schließlich auch Stärkung des Wirtschaftsstandortes Bergedorf.“


Aktuelles

Dima:
Ein Mitarbeiter des Zentralen Koordinierungsstabs Flüchtlinge (ZKF) war als Referent im...

mehr mehr lesen

Beratung zur Verkehrssicherheit an der Bushaltestelle Oortkaten - weiteres Vorgehen
Von uns wurde der...

mehr mehr lesen

Einen wirklich unglaublichen Auftritt hatte die rot-grüne Chaoskoalition im Hauptausschuss.

Da...

mehr mehr lesen

Bezirksversammlung online

Alle Termine, Tagesordnungen, Protokolle und Drucksachen der Bezirksversammlung Bergedorf können Sie über das Informationssystem der Bezirksversammlung Bergedorf abrufen.

mehr...